26. Projektphase Junge Philharmonie Würzburg

Liebe Schüler/Innen,
liebe Musiker/Innen,

wie bereits Gustav Mahler feststellte, steht das Beste in der Musik nicht in den Noten. Ich  kann mich den Worten des großen Komponisten anschließen,  vielleicht steckt das Beste  im gemeinsamen Musizieren sowie im Erleben und Entdecken der Klänge und Melodien? Genau dieses  wunderbare Gemeinschaftserlebnis möchte das gesamte Team  der Jungen Philharmonie Würzburg in diesen Herbstferien endlich wieder mit Euch zusammen möglich machen.

Wir hoffen sehr, dass nach drei vergeblichen Versuchen die 26. Projektphase nun am 31. Oktober starten kann. Die beiden Abschlusskonzerte sollen dann am 5. und 6. November um jeweils 18 Uhr im Großen Saal der Hochschule für Musik stattfinden.

In jedem Fall schränkt uns die Pandemie  leider immer noch insoweit ein, als dass die Teilnehmerzahl leider begrenzt werden muss. Zum Schutz Eurer Gesundheit werden wir nicht mit einem großen Orchester, sondern in drei Formationen ein buntes Abendprogramm einstudieren: Streicher, Holz und Blechbläser sollen dabei zum Zuge kommen. Die einzelnen Ensembles  werden zum Teil nur halbtags zum Teil aber auch ganztags proben. Die Entscheidung darüber  wird je nach Pandemielage während der Woche individuell und tagesaktuell von der künstlerischen Leitung  getroffen.

Und auch  in diesem Jahr liegt zu meiner großen Freude die musikalische Leitung wieder in den Händen unseres bekannten Dirigenten Frédéric Tschumi.

Das gesamte Team freut sich schon jetzt sehr, in den Herbstferien gemeinsam mit Euch ein  anspruchsvolles Musikprogramm zu gestalten! Wer gemeinsam mit der JuPhi Würzburg Musik erleben möchte, kann uns gerne seine Anmeldung in Form des Anmeldeformulars an anmeldung.juphi@stadt.wuerzburg.de senden. Ich drücke die Daumen, dass es dieses Mal mit unserer Jungen Philharmonie endlich klappt, denn wir vermissen die Musik und die wunderbaren Konzerte sehr!

Das gesamte Team freut sich sehr auf Eure Anmeldungen!

Eure
Kathrin Jacobs